Neuer Tarifvertrag ab 1. Januar 2017

01.12.2016 11:09

DGB-Tarifgemeinschaft beschließt stufenweise Entgelterhöhung bis zur vollständigen Ost-West-Angleichung. Ab 2017 erhalten alle Zeitarbeiter höhere Stundenlöhne.


Geldregen für Zeitarbeitskräfte

Die dritte Verhandlungsrunde der DGB-Tarifgemeinschaft Zeitarbeit brachte in den Abendstunden des 30. November 2016 ein Ergebnis.

Der neue Tarifvertrag hat eine Laufzeit von 36 Monaten (bis 31.12.2019) und enthält eine deutliche Erhöhung der Entgelte. Die Steigerungen belaufen sich in den alten Bundesländern jährlich zwischen 2,5 und 3,2 Prozent, in den neuen Bundesländern 3,5 bis 4,82 Prozent pro Jahr.

Besonders erwähnenswert ist die Aufwertung der unteren Entgeltgruppen durch die überproportionale Erhöhung der Löhne. Mit der ersten Anpassungsstufe am 01.01.2017 bekommen DREMO-Mitarbeiter z.B. in der Entgeltgruppe 2 (Hilfskräfte) einen Grundlohn in Höhe von 9,61 € pro Stunde in den alten Bundesländern bzw. 8,89 € pro Stunde in den neue Bundesländern. Eine weitere Erhöhung um 2,5% bis 4,0% folgt bereits am 1.03.2017. Facharbeiter mit einjähriger Berufserfahrung (Entgeltgruppe 4) erhalten ab 1.03.2017 12,18 € pro Stunde in den alten Bundesländern und 11,14 € pro Stunde in den neuen Bundesländern.

Das langfristige Ziel der Tarifvertragsparteien ist die vollständige Ost-West-Angleichung der Löhne zum 01.04.2021. Zu diesem Zeitpunkt wird die gültige „Tabelle West“ im gesamten Bundesgebiet angewandt, die „Entgelttabelle Ost“ entfällt. Zeitarbeiter erhalten ab diesem Zeitpunkt in Gesamtdeutschland die gleiche Entlohnung.

Diese attraktiven Konditionen geben wir gern an Sie weiter. Starten Sie mit DREMO 2017 in Ihre berufliche Zukunft. Stöbern Sie auf unserer Homepage und sehen Sie sich unsere Stellenangebote unter www.dremo.com/jobs an.

Die konkreten Tariflöhne ab 2017 können Sie über [diesen Link] einsehen.