Arbeitsvermittlung

Wir bringen Arbeitssuchende im Auftrag namhafter deutscher Unternehmen in neue Jobs. Lassen Sie sich hier erklären, wie Arbeitsvermittlung in Deutschland funktioniert.

Was ist Arbeitsvermittlung?

DREMO erbringt seit 1996 Personaldienstleistungen und konnte dadurch ein großes Netzwerk zu Arbeitgebern im gesamten Bundesgebiet aufbauen. Dadurch kennt DREMO den Personalbedarf dieser Unternehmen und unterstützt diese bei der Stellenbesetzung. Im Rahmen der Arbeitsvermittlung ist DREMO Arbeitssuchenden und Arbeitgebern gleichermaßen behilflich und fungiert dabei als "Mittelsmann".

Arbeitgeber, die auf der Suche nach geeigneten Mitarbeitern sind, wenden sich an einen Arbeitsvermittler bzw. Personalvermittler (DREMO) und erteilen dann den Auftrag, im Namen des jeweiligen Unternehmens einen geeigneten Mitarbeiter zu suchen bzw. zu rekrutieren. DREMO kontaktiert daraufhin geeignete Personen über die eigene Bewerberdatenbank oder über verschiedene Social Media Plattformen oder schaltet entsprechende Stellenanzeigen.

Menschen, die sich beruflich verändern möchten oder arbeitsuchend sind, können sich auf eine dieser Stellenanzeigen bewerben, die DREMO zum Zweck der Arbeitsvermittlung veröffentlicht hat.

DREMO bearbeitet dann sehr zügig diese Bewerbungen, trifft eine Vorauswahl entsprechend der Anforderungen des Arbeitgebers und schlägt dem Arbeitgeber geeignete Bewerber vor.

Der Arbeitgeber prüft die Bewerbervorschläge des Arbeitsvermittlers und veranlasst in der Regel ein Telefoninterview und eventuell auch ein Vorstellungsgespräch.

Wenn zwischen Bewerber und Arbeitgeber „alles passt“, erfolgt eine Einstellung direkt durch den Arbeitgeber.

Bewerber, die DREMO nicht sofort erfolgreich vermitteln konnte, können auf Wunsch in der DREMO Bewerberdatenbank verbleiben und können so künftig auch bei passenden Anfragen anderer Arbeitgeber von DREMO vorgeschlagen werden.

Egal, ob DREMO im Kundenauftrag oder im Auftrag eines Bewerbers aktiv wird, für den zukünftigen Mitarbeiter fallen dabei grundsätzlich keine Kosten an. Ausschließlich für den Arbeitgeber entsteht im Erfolgsfall ein Vermittlungshonorar.

In der Bundesrepublik Deutschland ist die gewerbliche Arbeitsvermittlung seit 1994 für alle Berufsgruppen möglich. DREMO hat sich auf folgende ausgewählte Berufsgruppen spezialisiert. Über die folgenden Links gelangen Sie direkt zu den jeweiligen Stellenangeboten.