Vorsicht vor Betrugsmasche im Internet!

20.03.2017 09:42

Immer öfter versuchen internationale Betrügerbanden Bewerber mit gefälschten Stellenanzeigen unterschiedlichster Unternehmen reinzulegen.


"Der Trend ist auch in Deutschland eindeutig erkennbar", sagt Kai Fain - Geschäftsführer des Deutschen Instituts für Compliance (Dico) - gefälschte Stellenanzeigen erschienen zuvor vor allem in den USA und in Großbritannien.

Der Trend, Onlinebörsen zur Veröffentlichung von Anzeigen zu nutzen, birgt die Gefahr, Opfer dieser Betrüger zu werden. Mit Stellenanzeigen im Namen der jeweiligen Unternehmen spähen sie Bewerber aus, stehlen deren Identität oder betrügen diese um viel Geld. Die Bewerber überweisen für angebliche Vermittlungsgebühren oder Spezialsoftware.

Jährlich gebe es mehrere hundert Fälle; wobei die Dunkelziffer wohl weitaus höher sei. Die Chance, die Täter zu überführen, ist verschwindend gering, deshalb kommt es auch selten zu einer Anzeige. Meist sitzen die Täter im Ausland.

„Unternehmen haben nur die Möglichkeit, das Problem sehr offensiv zu kommunizieren, damit mögliche Bewerber gewarnt sind", meint Fain.

DREMO veröffentlicht Stellenanzeigen ebenfalls in Online-Börsen. Mit einem Klick auf unsere Homepage www.dremo.com sind Sie auf der sicheren Seite. Hier finden Sie eine Übersicht unserer Stellenanzeigen.

Sehr gern können Sie uns auch telefonisch kontaktieren. Von Montag bis Freitag sind wir in der Zeit von 7:30 Uhr bis 16:30 Uhr für Sie erreichbar.

Und bitte denken Sie daran: Unser Service ist für Sie grundsätzlich immer kostenfrei!