Nicht alle Jobs sind von aktuellen deutschen Einreisebeschränkungen betroffen!

01.03.2021 09:50

Infektionszahlen, Grenzkontrollen, Einreiseverbot – die Auswirkungen der Corona-Pandemie sind auch im Arbeitsleben spürbar. Sichern Sie sich mit uns eine langfristige berufliche Perspektive.


Jobs ohne Einreisebeschränkung

Arbeitswillige - vor allem aus Hochrisiko- oder Virus-Variantengebieten – haben es momentan nicht leicht. Fast wöchentlich beeinflussen neue Regelungen, z.B. an den Grenzen, den Weg zur Arbeit nach Deutschland oder zurück zum Wohnort.

„Mir gefällt das natürlich auch nicht, es ist schon ein ziemlicher Aufwand.“ bestätigen uns Bewerber und Mitarbeiter. “Aber ich kann nicht nur kurzfristig denken, ich will ja auch nach Corona einen gut bezahlten Job, dann nehme ich das in Kauf. Es gibt immer einen Weg und DREMO unterstützt mich dabei.“

Momentan besteht für Einreisende nach Deutschland generell Testpflicht und Quarantäne; wer aus einem Virusvariantengebiet kommt, muss vor Grenzüberschreitung ein negatives Testergebnis vorweisen. Zuvor erfolgte bereits eine Einreiseanmeldung.

Prinzipielle Ausnahmen existieren für Pendler, Beschäftigte in Pflegeberufen oder in der systemrelevanten Infrastruktur. Ist man in einem solchen Unternehmen tätig, entfällt die Absonderung. Die Bundesländer haben zusätzlich zur Festlegung des Bundes spezielle Regelungen getroffen. Grenzgänger, die aus einem Virus-Variantengebiet kommen, müssen sich häufigen Tests auf eine mögliche Ansteckung mit dem Corona-Virus unterziehen - in Sachsen sogar einmal am Tag.

Entscheiden sich unsere Mitarbeiter z.B. in Sachsen zu bleiben, übernimmt DREMO diese Unterkunftskosten. Wir erstatten ebenfalls die Kosten für einen wöchentlichen Test. Außerdem besteht die Möglichkeit, sich von einem geschulten Mitarbeiter vor Ort in unserem Büro testen zu lassen.

Bewerben Sie sich bei uns, wenn Sie Tischler/in, Anlagenmechaniker/in, Elektroinstallateur/in, Bodenleger/in oder Kunststoffschweißer/in sind oder einen Berufsabschluss in der Alten- und Krankenpflege haben.

Denken Sie an Ihre Zukunft und daran, dass in jeder Krise auch eine Chance besteht. Nehmen Sie Kontakt mit uns auf, wir unterstützen Sie gern! Sie erreichen uns telefonisch oder per E-Mail.