Das Vorstellungsgespräch – wichtiger Schritt zum neuen Job

13.09.2019 10:07

Mit einer Einladung zu einem ersten Gespräch bei Ihrem potenziellen Arbeitgeber haben Sie mit den Bewerbungsunterlagen schon mal überzeugt. Wie verhalten Sie sich jetzt richtig?


Daumen drücken beim Vorstellungsgespräch

Ihre erste Handlung ist jetzt die Reaktion auf die Einladung. Bestätigen Sie den Termin kurz, wenn Sie ihn wahrnehmen können. Falls der Termin aus wichtigen Gründen verschoben werden muss, antworten Sie schnellstmöglich und schlagen ein oder besser zwei Alternativen vor.

Die verbleibende Zeit nutzt man, um sich vorzubereiten. Informieren Sie sich noch einmal über das Unternehmen und Ihre zukünftigen Aufgaben. Ideale Informationsquellen sind die Website und die Social Media Seiten des Unternehmens. Notieren Sie Fragen an Ihre Gesprächspartner, die im Gesprächsverlauf beantwortet werden sollen.

Planen Sie die Anfahrt mit zusätzlichen Pufferzeiten ein. Wählen Sie eine passende Garderobe, denn „Kleider machen Leute“.

Außerdem packen Sie die Stellenanzeige, das Einladungsschreiben, Ihre Zeugnisse und Urkunden sowie einen Notizblock samt Schreibutensil ein. Dass Pünktlichkeit oberste Priorität hat, ist Ihnen sicher klar. Das heißt, Sie sind im Idealfall 15 Minuten eher vor Ort.

Das Vorstellungsgespräch läuft üblicherweise in vier Phasen ab:

  1. Begrüßung /Small-Talk
  2. Selbstpräsentation des Bewerbers
  3. Rückfragen
  4. Verabschiedung

Wenn Ihnen der oder die Gesprächspartner Visitenkarten überreichen, legen Sie diese gut lesbar vor sich auf den Tisch. Notieren Sie sich alternativ die Namen der Anwesenden.

Der Arbeitgeber führt das gesamte Gespräch. Er möchte Sie, Ihre Kenntnisse und Fertigkeiten kennen lernen. Fragen Sie nach, wenn Sie die Ausführungen der Gesprächspartner nicht verstehen.

Jetzt haben Sie die Möglichkeit, Fragen zum Unternehmen oder zur zukünftigen Tätigkeit zu stellen. Interessant – wenn nicht vorher bereits geklärt - dürfte Folgendes sein: Regelung zu Arbeitszeiten, Verdienst oder auch weitere (Sozial)Leistungen. Denkbar sind auch folgende Fragen: „Handelt es sich um einen unbefristeten Arbeitsvertrag?“ oder „Ab wann ist die Stelle zu besetzen?“.

Zum Abschluss erhalten Sie die Informationen über das weitere Vorgehen und wann Sie mit einer Entscheidung rechnen können.

Üblicherweise finden die Vorstellungsgespräche bei DREMO in unseren Büroräumen in Dresden statt. Flexibilität zeigt sich bei uns auch dadurch, dass wir Vorstellungsgespräche per Telefongespräch sowie über Internet per Audio- oder Videochat anbieten; z.B., wenn der Wohnort des Bewerbers zu weit von Dresden entfernt ist.

Ungarische Kandidaten führen meistens in unserer Filiale in Győr das Gespräch, unterzeichnen ihren Arbeitsvertrag und starten danach direkt in den Einsatz z.B. nach München, Ingolstadt, Nürnberg oder Berlin.

Wenn Sie eine neue Anstellung in Ihrem Beruf anstreben, besuchen Sie uns doch auf Messen bzw. Veranstaltungen, an denen wir teilnehmen. Alle Termine finden Sie auf unserer Homepage – hier können Sie auch in den DREMO- Stellenangeboten stöbern.

Senden Sie uns Ihre Unterlagen per E-Mail oder bewerben Sie sich schnell direkt; dann heißt es für Sie vielleicht auch: „Herzlich willkommen zum Vorstellungsgespräch!“.